Sommercamp 2020

Wilde Frischlinge – Frische Wildlinge

Für Kinder: Wie ein Clan der Naturvölker werden wir ein paar Tage gemeinsam Draußen leben. Das bedeutet vor allem viel Spaß und Abenteuer! Dabei erlernt ihr die Grundlagen zum (Über-)Leben in der Natur: wir machen Feuer ohne Streichhölzer und Bauen uns Schutzhütten im Wald. Welche Pflanzen sind giftig oder essbar, was sagt uns der Gesang der Vögel? Wir werden durch Wald und Wiese schleichen wie der Fuchs, lauschen wie ein Reh und schauen wie die Eule! Wir schlafen in einer mongolischen Jurte, in deren Mitte uns ein knisterndes Feuer während der abendlichen Geschichte wärmt. Also, schickt eure Eltern in den Urlaub und erlebt mit uns ein Abenteuer!    

Für Eltern: Während Ihre Kinder vor allem viel Spaß und Abenteuer bei uns erleben, verfolgen wir im Hintergrund das Ziel, dass intuitive Band, welches zwischen Kind und Natur besteht enger zu knüpfen. Dieses Band ist die Basis für eine Beziehung, die über Kindheit und Jugend hinaus eine Quelle für Lebensfreude, Kreativität und Produktivität ist. Anders gesagt, wir wollen Kinder Wurzeln schlagen lassen.

Das Leben der Kinder wird heute von elektronischen Unterhaltungsmedien, digitalen Welten und schulischen Leistungsdruck bestimmt. Die Natur und das ziellose kindliche Treiben werden immer mehr aus dem Alltag der Kinder verbannt. In unserem Sommercamp werden sich die Kinder in der Natur wie zu Hause fühlen und einfach Kind sein.

Die abwechslungsreiche Umgebung und die erfahrenen PädagogInnen gestalten ein Programm, das die Kinder ihre Spielekonsolen vergessen lässt. Wir schlafen gemeinsam in einer mongolischen Jurte oder auf Wunsch im mitgebrachtem Zelt.

Preis: 299,- (inkl. Bio-Vollverpflegung)
Leitung: Robert Koch, Sozialpädagoge (B.A.), Wildnispädagoge 
Claudia Nawka, Sozialpädagogin (B.A.), Wildnispädagogin

Wilde Klasse

Das Klassenzimmer in der Natur

Wir verlegen das Klassenzimmer nach draußen, die Natur ist unser Lehrer und die Klassenfahrt wird zum Abenteuer!

Die Lebenswelt von SchülerInnen ist heute weitestgehend abgekoppelt von der natürlichen Umgebung und seinen Gegebenheiten. Gleichzeitig reift bei Erziehenden und Lehrenden die Erkenntnis, dass Kinder eines intensiven Kontakt zur Natur für eine gesunde psychische wie physische Entwicklung ebenso bedürfen, wie  verlässliche Bindungen im sozialen Umfeld. Der schulische Alltag und seine Rahmenbedingungen lassen es nicht zu, diesem Bedürfnis der Kinder nachzukommen. Im Rahmen unseres Angebotes „Wilde Klasse“, schaffen wir einen Erfahrungsraum, in dem die SchülerInnen in Verbindung mit der natürlichen Umgebung treten. Hier geht es nicht darum Wissen über die Natur zu vermitteln, sondern Erfahrungen in und mit der Natur zu machen. Die Begeisterung und Neugierde der Kinder, lässt hier das Lernen wie von selbst geschehen. Darüber hinaus werden die SchülerInnen bei den durchgeführten Aktionen in ihrer Sozialkompetenz und dem Erleben von Selbstwirksamkeit gefordert und gefördert. Das einfache Camp, gezielte Übungen und natürliche Notwendigkeiten benötigen kooperatives Verhalten ebenso wie die Stärken und Fähigkeiten jedes Einzelnen in der Klassengemeinschaft.

Mögliche Inhalte:

  • kleine Pflanzen- und Kräuterkunde
  • Umgang mit Gefahren
  • Schutzhüttenbau mit Materialien des Waldes
  • Vogelsprache
  • Spuren lesen
  • sicherer Umgang mit Feuer/ steinzeitliches Feuer entfachen
  • Aufmerksamkeits-, und Wahrnehmungsschulung
  • schleichen und tarnen
  • Herstellen von Schüsseln oder Löffeln mit dem Glutbrennverfahren
  • Umgang mit dem Messer, einfaches Schnitzen
  • Abenteuerspiele
  • respektvolle Kommunikation
  • Lieder und Geschichten

Preise

Wandertage 15,- € pro Kind
mehrtägige Klassenfahrten 20,- € pro Kind und Tag (mit Abendgestaltung)

Die Inhalten werden entsprechend den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Klasse individuell kombiniert. Wandertage sind ebenso möglich wie mehrtägige Klassenreisen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Allgemeiner Geschäftsbedingungen

Belegungsbedingungen

Das Schullandheim WaWiTo eignet sich für Schulklassen, Ferienfreizeiten Freizeitgruppen ab 5 bis 60 Personen. Kleinere Gruppen haben keinen Anspruch auf Belegung aller Schlafräume des Hauses. Sollten Sie das wünschen, ist es gegen Aufpreis möglich. Teilen Sie es uns bitte bei Reservierung mit. Für die Dauer des Aufenthalts muss eine verantwortliche Ansprechperson bzw. Gruppenleitung benannt werden, die auf die Einhaltung der Hausordnung und Brandschutzverordnungen achtet. Bei Kinder- und Jugendfreizeiten müssen genügend qualifizierte Aufsichtspersonen den Aufenthalt begleiten. Die Hausordnung ist Bestandteil des Buchungsvertrags.

Buchungsformalitäten

Die verbindliche Buchung eines Termins erfolgt nach Eingang des unterzeichneten Buchungsvertrages beim Verein „Natürlich Lernen am Tollesetal e.V.. Unter- und Überschreitungen der Personenzahl sind dem Schullandheim vor Anreise anzumelden, ab einer Unterschreitung der Teilnehmerzahl von 10% fällt Ausfallentschädigung (siehe Rücktrittsbedingungen) an.

Rücktrittsbedingungen

Der Rücktritt vom Buchungsvertrag ist schriftlich oder per E-Mail an uns zu richten. Bei Rücktritt bis 60 Tage vor Reisebeginn fallen 25% des gesamten Aufenthaltspreises als Ausfallentschädigung an, von 59-30 Tagen 50% und ab 29 Tage vor Reisebeginn 100% des Gesamtpreises.

Haftung

Für Beschädigungen im Innen- und Außenbereich sowie für den Verlust von Gegenständen des Schullandheims während des Aufenthalts einer Gruppe haftet der Veranstalter bzw. die Gruppe. Die Alpseehof oHG übernimmt keine Haftung für Beschädigungen oder Abhandenkommen von Gegenständen der Gäste, dies gilt auch für Fahrzeuge, die auf dem Gelände abgestellt sind.

Für Einrichtungen der Jugendhilfe

Gruppenfreizeiten mit einprägsamen Natur-Erlebnissen

Die Umgebung unseres Naturerlebnisortes bietet die idealen Voraussetzung, Gruppenfreizeiten mit intensiven und einprägsamen (Natur-)Erlebnissen zu verbringen. Der Aufenthalt kann durch uns pädagogisch begleitet werden.

Unser Angebot beginnt dort, wo der Gruppenalltag endet.

Unsere individuellen Programme sind darauf ausgelegt Kinder und Jugendliche beim Entwickeln ihres Selbstwertgefühls und dem Erwerben von Kompetenzen, die ihnen ein Leben lang dienen sollen, zu unterstützen. Wir kreieren gezielt einen pädagogischen Raum, der den Teilnehmern hilft mit der Natur so nah wie möglich in Verbindung zu kommen und ihre angeborenen Begabungen aufzuspüren. Wichtig ist uns dabei der Transfer des Erlebten in den Gruppenalltag.

Der Gruppenprozess, die natürliche Umgebung und die verschiedenen Handlungsformen wirken so zusammen, dass sie dem Einzelnen sowohl individuelles als auch ganzheitliches Erleben ermöglichen. Ganzheitliches Erleben bedeutet für uns, dass prägende Erfahrungen auf körperlicher, affektiver und kognitiver Ebene gemacht werden. Wenngleich bei unseren Programmen oft reflektiert wird, stehen die unmittelbare Erfahrung der Natur, der Spaß, das wertschätzende, motivierende Miteinander und die Lust an Grenzerfahrungen an oberster Stelle.

Erkennbar und versteckt sind Fertig- und Fähigkeiten, wie Teamarbeit, Kommunikation, Dankbarkeit, Wahrnehmung, innere Ruhe und Geduld, Selbst-Bewusstsein, Respekt vor anderen, der Natur und sich selbst und „Problemlösen“, in jeden Tag eingewoben.

Mögliche Herausforderungen könnten entstehen durch:

● Das Zusammenleben im Camp

● Das gemeinsame Fahren in einem Kanu

● Das gemeinsame Feuer machen, Unterschlupf bauen oder orientieren

● Das Zuhören, andere aussprechen lassen, seine eigene Meinung sagen

● Den Kontakt mit Regen, Kälte, Dunkelheit

● Die körperliche Anstrengungen

Geplant und durchgeführt werden unsere Programme von einem Sozialpädagogen (B.A.) mit wildnispädagogischer Ausbildung. Die Preise gestalten sich anhand der Dauer des Programms und der Anzahl der Teilnehmer individuell.

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf Telefon: 0157 345 07 205