Natürlich lernen wir !

Liebe Eltern, Freunde und BewohnerInnen im und ums Tollensetal,
wir freuen uns euch mitzuteilen, dass eine Schule im Tollensetal entstehen wird!

Uns liegt es am Herzen, die regionale Bildungslandschaft zu bereichern und zukunftsfähige regionale Strukturen sowie Orte des Lernens, Lebens und des Miteinanders zu schaffen. So wird in Tückhude neben dem Lernort und Waldkindergarten auch eine Schule entstehen.

Zum Trägerverein

Seit der Gründung vom Natürlich Lernen am Tollensetal e.V. im Jahr 2015 gibt es die Idee einer regionalen freien Schule für unsere Region. Auf dem Gelände des ehemaligen Schullandheims in Tückhude (17089 Golchen) betreibt der Verein seit 2019 einen Waldkindergarten, sowie einen außerschulischen Bildungsort mit diversen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor allem im Kultur- und Umweltbereich.

Aktueller Stand und nächste Schritte

Zum Schuljahr 2024/25 eröffnet die Begegnungsschule im Tollensetal.
Wir werden mit ca. 15 Kindern von der 1.-3. Klasse starten.
Anmeldungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen.

Zur Zeit suchen wir noch Menschen, die uns in dem Vorhaben Schulgründung unterstützen in den Bereichen:

*Websitegestaltung
*Finanzen
*Fördermittelakquise
*Bauen
*Pädagogisches Personal
*Verwaltung

Termine:
Erste Aufnahmegespräche finden im November statt

Die Schule

Die Begegnungsschule im Tollensetal ganz nach dem Motto: Natürlich Lernen wir! wird eine reformpädagogische Grundschule mit Orientierungsstufe bis zur 6. Klasse. Perspektivisch wird eine Erweiterung bis zur 10ten Klasse beantragt. Die beiden zu sanierenden Gebäude werden für 50 – 80 SchülerInnen ausgebaut. Die Betreuungszeiten sind zunächst von 8:00 – 13:30 Uhr. Ein Hort soll ebenfalls hier eröffnen, so dass wir eine Früh- und Spätbetreuung ermöglichen können.

Die Schule soll den Kindern ein Lern- und Lebensort sein, in dem vertrauensvolle
Beziehungen, freie Entwicklung, selbstbestimmtes Lernen in und mit der Natur,
Gemeinschaft, Begegnung und Kreativität im Fokus stehen. Wir möchten den Kinder
ermöglichen, sich in einem Halt gebenden strukturierten Rahmen, nach ihren Interessen und Bedürfnissen zu entwickeln und zu lernen. Die Schule ist keine Insel, sondern bettet sich in ein regionales Lernort-Netzwerk ein. Sie öffnet sich nach Innen und Außen, um Begegnung und Vernetzung mit der Region und ihren Menschen zu schaffen. Das heißt, die Kinder lernen an einem Tag in der Woche unterwegs in der direkten natürlichen Umgebung, oder besuchen Werkstätten, Vereine und andere Bildungseinrichtungen in der Region. Ebenfalls öffnen sich die Schulräume für weitere Veranstaltungen, Seminare, Kurse u.ä. in den schulfreien Zeiten.

Für den gemeinsamen Alltag wünschen wir uns eine Lernkultur, die inspiriert, begeistert und einen nachhaltigen, sowie positiven Lerneffekt auf die Kinder und die Region hat. Um dies zu ermöglichen, schaffen wir eine Struktur mit vorbereiteten Lernumgebungen, verschiedenen Lernformen und Lernorten, jahrgangsübergreifendem Lernen, einer achtsamen Lernbegleitung und eine nach dem Konsensprinzip geleiteten Entscheidungsfindung.

Termine

Eröffnung Begegnungsschule 2024/2025

Mitmachen

Alle interessierten Eltern oder UnterstützerInnen sind herzlich willkommen, mitzuwirken und mitzugestalten!! Meldet euch bei bei Intresse per E-Mail an:

freieschule@wawito.de

Anmeldung

Bei Fragen stehen wir euch gerne zur verfügung
freieschule@wawito.de

Schritt 1: Anmeldung
Mit dem Anmeldeformular könnt ihr euer Kind unverbindlich anmelden. Möglichst bis Ende September im Jahr vor der Einschulung.
Bei „Quereinsteigern“ in höhere Jahrgänge sind Anmeldungen und Aufnahmegespräche auch während des Schuljahres möglich, sofern Schulplätze frei sind.
Schritt 2: Einladung Gespräch
Alle angemeldeten Kinder werden zu einem Kennlerntag/Infotag eingeladen.
Im Zeitraum von November – Januar laden wir euch zu einem Gespräch mit 2 Personen des Schulteams ein. Dabei geht es darum, einschätzen zu können ob unsere pädagogischen Einstellungen zueinander passen und wir uns eine gute Zusammenarbeit vorstellen können.
Schritt 3: Aufnahme
Auf Basis dieser Informationen und unter Berücksichtigung unserer Aufnahmekriterien* entscheidet das Aufnahmeteam, wer aufgenommen werden kann. Das Aufnahmeteam setzt sich aus VertreterInnen des pädagogischen Teams und des Trägervereins zusammen.
Schritt 4: Vertrag
So bald wie möglich geben wir eine Rückmeldung, spätestens aber bis zu den Osterferien. Bei positiver Entscheidung seitens des Aufnahmeteams wird ein verbindlicher Schulvertrag aufgesetzt.
Dieser sollte bis nach den Osterferien unterschrieben und abgegeben worden sein.
Schritt 5: Schnuppertage für 1. Klässler
In der Zeit von Mai-Juni können die 1. Klässler an 3 Tagen zum Schnuppern in die Schule kommen, damit ihnen der Einstieg nach den Sommerferien leichter fällt und sie die Menschen und den Alltag der Schule schon ein wenig kennenlernen können.

Probetage für „QuereinsteigerInnen“ finden erst ab SJ 2024/25 statt, wenn wir dann im Laufenden Betrieb sind.

Aufnahmekriterien
*Wir orientieren uns an folgenden Aufnahmekriterien:
1. Geschwisterkind/ MitarbeiterInnenkind
2. aus dem Wald- und Wiesenkindergarten kommend
3. positive Grundhaltung der Eltern zum Konzept und Engagement für die Schule
4. gender-ausgewogene Zusammensetzung der SchülerInnen
5. relativ nah gelegener Wohnort

EURE UNTERSTÜTZUNG!!

Wie könnt ihr uns unterstützen?
Spendet direkt auf unser Vereinskonto!

Empfänger: Förderverein Lernort Tückhude
Bank: GLS Bank
IBAN: DE94 4306 0967 1319 9792 00

Verwendungszweck: Spende*

*Der Verein ist gemeinützig, daher können Eure Spenden steuerlich abgesetzt werden. Bitte vermerkt als Verwendungszweck das Wort Spende und Eure Anschrift, damit wir Euch eine Spendenbescheinigung zukommen lassen können. Anynome Spenden sind auch möglich.

Werdet Fördermitglied

Füllt den Antrag im Anhang aus und sende ihn an: verwaltung@wawito.de
Unterstützt und teilt unsere Kampagne bei Startnext!